Pizzaofen kaufen

Pizzaofen kaufen - Pizzen wie vom ItalienerViele träumen davon zuhause selbst eine Pizza zuzubereiten, die dann schmeckt wie frisch vom Italiener. Dabei wissen leider viele nicht, dass das kein Wunschdenken bleiben muss, denn dieses Geschmackserlebnis ermöglicht ein sogenannter Pizzaofen für zuhause. Mit solch einem Gerät lassen sich köstliche Pizzen zaubern, die man sonst nur vom Italiener um die Ecke kennt.


[Werbung]


Warum sollte man sich einen Pizzaofen kaufen?

Tatsache ist, dass die Pizza zu den beliebtesten Mahlzeiten der Welt gehört. Doch was tun, wenn einem die Pizzen vom Pizzabäcker auf Dauer zu teuer werden und man von Tiefkühlpizzen die Nase voll hat!? Die Lösung ist einfach, günstig und für jeden noch so kleinen Haushalt geeignet: Ein kleiner und praktischer Pizzaofen für zuhause, mit dem sich in wenigen Minuten eine köstliche Pizza backen lässt.

Wer bereits mit einem herkömmlichen Backofen versucht hat eine echte italienische Pizza zu backen, kennt die Frustration und die Zweifel am eigenen Backtalent nur zu gut. Dabei liegt es nicht am fehlenden Talent, sondern an der richtigen Ausstattung. Denn Fakt ist, dass ein normaler Backofen technisch gar nicht in der Lage ist eine solch schmackhafte Pizza hinzubekommen, da er schlicht und einfach nicht die notwendige Temperatur aufbringen kann.
Lediglich mit Backöfen die über einer zusätzliche Pizzastufe (Pizzafunktion) verfügen, lässt sich das Backergebnis etwas aufbessern.

Vorteile eines Pizzaofens im Überblick:

Platzsparend
Nahezu in jeder Küche findet ein Pizzaofen Platz – selbst für kleine Studentenwohnung gibt es entsprechende Lösungen.

Effizient
Während herkömmliche Backöfen meist mit einer Temperatur von ca. 250°C arbeiten, schafft es ein guter Pizzabackofen locker auf 400°C. Damit ist die Pizza nicht nur viel schneller fertig (was nebenbei den Energierverbrauch reduziert), sondern die hohe Temperatur ist entscheidend für das Gelingen einer leckeren knusprigen Pizza.

Einfach zu reinigen
Bedingt durch seine kompakte Größe ist er – im Gegensatz zu einem Backofen – viel leichter zugänglich und somit leicht zu reinigen.

Kinderleichte Anwendung
Da ein Pizzaofen speziell für das Backen von Pizzen ausgelegt ist, ist die Anwendung für Jedermann ohne Vorkenntnisse durchführbar: Stecker rein – kurz aufwärmen lassen – Pizza rein – nach ca. 5 Min. heißt es: Guten Appetit!

Vielseitig einsetzbar
Dennoch lassen sich diese Geräte auch zweckentfremden. Je nach Art des Ofens gelingen auch Flammkuchen, Plätzchen, Brötchen usw..

Geschmack ist nun Chefsache
Hier ist man nun Herr über seine eigene Pizza und entscheidet selbst über den Pizzaboden, den Pizzarand, den Käse, die Sauce und natürlich über den Belag.

 

Pizzaofen kaufen – muss nicht teuer sein

GeldscheineKlar gibt es die Öfen zu den unterschiedlichsten Preisen. Doch wer einen Pizzaofen kaufen möchte sollte eines bedenken: Je häufiger er genutzt wird, desto höher kann auch der Anschaffungspreis ausfallen. Schließlich kostet eine selbst gebackene Pizza bei Weitem nicht soviel wie beim Italiener, wodurch die Anschaffungskosten schnell wieder rein geholt werden können.

Große Auswahl
Der Markt bietet eine große Auswahl an verschiedenen Pizzaöfen, welche alle den einen Zweck verfolgen – schmackhafte Pizzen zuzubereiten. Somit findet garantiert auch jeder, passend zu seinem Budget und Vorlieben, ein entsprechendes Gerät.

 

Pizzaofen kaufen – aber welcher ist der richtige für mich?

Wer sich entschlossen hat einen Pizzaofen zu kaufen wird nicht selten von der Vielzahl an verschiedensten Modellen, die es auf dem Markt gibt, erschlagen. Außerdem gilt – wie in vielen anderen Bereichen auch – Pizzaofen ist nicht gleich Pizzaofen! Hier lohnt es sich auf jeden Fall, vor dem Kauf die jeweilige Leistungsfähigkeit mit den persönlichen Anforderungen anzugleichen.

Prinzipiell lassen sich die Pizzaöfen in zwei übergeordnete Kategorien unterteilen: „Pizzaofen für zuhause“ und „Pizzaofen für Profis“. Um hier schon mal die richtige Wahl zu treffen sollte man sich Gedanken machen, wie oft man eine schmackhafte Pizza künftig auf seinen Speiseplan haben möchte. Soll diese nur ab und zu den Speiseplan ergänzen, befindet man sich definitiv in der ersten Kategorie, wo ein günstiger Pizzaofen völlig ausreicht. Wer dagegen alle paar Tage eine Pizza backen möchte, sollte sich ein entsprechendes Profi-Gerät zulegen. Diese kosten zwar deutlich mehr, doch bei intensivem Gebrauch lohnt sich der Kauf allemal.

Pizzaofen-Typen

Pizzadom
Für alle, die gerne mit Freunden und Familie gemeinsam Pizzen genießen möchten, für die lohnt sich der Kauf eines Pizzadoms. Dieser besitzt eine hitzebeständige Terrakotta-Kuppel und ähnelt einen Raclette-Grill. Mit einem Pizzadom lassen sich, je nach Bauart, bis zu 8 Personen gleichzeitig versorgen.
>> alle Infos zum Pizzadom

Pizza Maker
Mit dieser Variante lassen sich Pizzen sehr schnell und einfach zubereiten. Der Pizza Maker ähnelt verdächtig einem Waffeleisen. Selbst Tiefkühlpizzen werden damit lecker und knusprig gebacken.
>> alle Infos zum Pizzamaker

Miniofen
Hierbei handelt es sich im Prinzip um einen handelsüblichen Backofen in Kleinformat (Mini-Backofen), welcher nicht selten als Pizzaofen getarnt verkauft wird. Damit ist er die perfekte Alternative für den Mini-Haushalt – z.B. Studentenwohnungen.
>> alle Infos zum Minibackofen

Elektrische Pizzapfanne
Mit diesen trendigen Alleskönner ist man äußerst flexibel. Mit einer elektrischen Pizzapfanne (auch Partypfanne oder Multipfanne genannt) lässt es sich nahezu überall, wo es eine Steckdose gibt: kochen, backen, braten, grillen, dünsten, garen und fritieren.
>> alle Infos zu elektrische Pizzapfanne

Zubehör

Pizzastein
Eine weitere Alternative zum Pizzaofen ist der Pizzastein. Dieser speichert die Hitze des Ofens oder Grills und leitet sie dann gleichmäßig verteilt an den gesamten Pizzaboden ab. Somit erreicht man schnell ein leckeres und knuspriges Ergebnis.
>> alle Infos zum Pizzastein

Für Pizza-Enthusiasten

Profi – Pizzabackofen
Mit solch einem Gerät setzt man quasi auf die High-End-Lösung. Diese Pizzabacköfen besitzen meist Gastroqualität und lassen in Sachen Resultate und Belastbarkeit keine Wünsche offen. Jedoch setzt diese Alternative voraus, dass in der Küche kein Platzmangel herrscht und das nötige Kleingeld vorhanden ist.
>> alle Infos zu Gastro Pizzaöfen

Pizzaofen für den Garten
Ein sogenannter Outdoor-Pizzaofen oder Gartenpizzaofen ist nur etwas für absolute Pizzaliebhaber, die selbst in ihrem Garten oder auf der Terrasse den Pizzabäcker für Freunde und Familie spielen wollen.
Diese Art von Pizzaöfen sind witterungsbeständig und können meist auch das ganze Jahr draußen stehen. Outdoor-Pizzaöfen können sowohl mobil als auch fest verbaut sein, mit indirekter oder direkter Hitze sowie mit Gas oder Holz arbeiten.
>> alle Infos zu Steinbacköfen
>> alle Infos zu Holz Pizzaöfen aus Metall

Aber auch ein gewöhnlicher Gartengrill kann (je nach Modell) mit einem speziellen Pizzaaufsatz ganz leicht zu einem richtigen Pizzaofen umfunktioniert werden.
>> alle Infos zum Pizzaaufsatz

 

Die Vielfalt an Pizzaöfen ist wirklich groß, wodurch dem eigenen Geschmack und Vorlieben kaum Grenzen gesetzt werden.

>> Die beliebtesten Pizzaöfen im Überblick

 

Pizzaofen und die verschiedenen Heizvarianten

Jeder der einen Pizzaofen kaufen möchte hat die Wahl der Qual. Denn neben den unterschiedlichen Modellen, gibt es sie auch mit unterschiedlichen Heizvarianten.

Elektrischer Pizzaofen:
Für den normalen Haushalt sind meist Elektro-Pizzaöfen die erste Wahl. Sie sind nicht nur preisgünstig, schnell einsatzbereit und kinderleicht zu bedienen, sondern es gibt sie auch in allen Größen und Variationen.

Holz Pizzaofen:
Ein mit Holz befeuerter Pizzaofen genießt natürlich den Ruf – nicht zu unrecht – besonders schmackhafte Pizzen hervorzubringen. Doch so ein traditioneller Holzbackofen ist eher nichts für den normalen Haushalt, sondern mehr für den professionellen Gebrauch gedacht. Aber auch für echte Pizza-Enthusiasten könnte so ein Holz Pizzaofen für den Garten recht interessant sein. Klar sollte jedoch sein, dass hier etwas tiefer in die Tasche gegriffen werden muss und diese Variante nicht für den schnellen Einsatz geeignet ist (hohe Anlaufzeit).

Gas Pizzaofen:
Wie beim Holz Pizzaofen wird auch beim Gas Pizzaofen mit offener Flamme gebacken – nur anstatt mit Holz eben mit Gas. Die großen Vorteile hierbei sind: Deutlich schnellere Einsatzfähigkeit sowie seine Kompaktheit gegenüber Holzbacköfen. Somit sind diese Modelle auch für einen „normalen Haushalt“ interessant. Wer allerdings einen Pizzaofen kaufen möchte, der fest im Garten installiert werden soll, fährt mit einem Holzbackofen wahrscheinlich besser.

 

Was muss man beim Pizzaofen Kaufen beachten?

Beim Pizzaofen kaufen sollte einiges beachtet werden, daher haben wir die wichtigsten Punkte nochmal zusammengefasst:

was ist zu beachten beim Pizzaofen Kauf

Als erstes sollte die richtige Größe des Pizzaofens gewählt werden. Diese Entscheidung sollte zum einen von den jeweiligen Vorlieben abhängig gemacht werden – „wie oft sollen Pizzen den Speiseplan ergänzen“, „wie schnell soll es dabei gehen“ und schließlich „wie viele Personen möchte man zeitgleich damit verköstigen?“
Dabei kann das Budget und der nötige Platzbedarf eine enorme Entscheidungshilfe darstellen.

Je nach obiger Vorauswahl kann sich nun die Frage auftun, auf welche Heizvariante man am besten setzen sollte.
Hier gilt: Soll es schnell gehen, reicht meist ein Elektro-Pizzaofen völlig aus. Soll dagegen regelmäßig und für mehrere Personen gebacken werden, empfiehlt es sich, auf Gas- oder Holz-Befeuerung zu setzen.

Fällt die Wahl auf einen elektrischen Pizzaofen, sollte man – wie bei diversen anderen Haushaltsgeräten auch – immer ein Auge auf die Energieeffizienz haben.

Wichtig beim Pizzaofen kaufen ist es auf Leistung und Temperatur zu achten! Generell gilt hierbei: Je höher die Temperatur desto knuspriger und leckerer wird die Pizza. Das bedeutet, dass der Pizzaofen ein Minimum 250°C erreichen sollte und Elektro-Varianten nicht unter 1000 Watt haben sollten.

Letztendlich sollte man natürlich immer auf das Preis-Leistungsverhältnis achten. Ziel ist es Qualität zum günstigen Preis zu erhalten.
Hierfür muss man im Vorfeld schon mal die Spreu vom Weizen trennen. Dabei sind vor allem Kundenbewertungen (Kundenmeinungen) ein sehr gutes Mittel, schließlich lobt generell jeder Hersteller sein Produkt in den höchsten Tönen. Und mal ehrlich gesagt, wer könnte besser ein Urteil über ein Produkt abgeben, als ein Kunde der das jeweilige bereits geraume Zeit besitzt und einsetzt?! Aber auch eine entsprechende Herstellergarantie sollte in die Kaufentscheidung mit einfließen.

Pizzaofen online kaufen

Online KaufEinen Pizzaofen online kaufen – z.B. bei Amazon – hat viele Vorteile. Denn wo sonst hat man so eine große Auswahl und somit gute Chancen genau den Pizzaofen zu bekommen, den man sich auch wirklich wünscht. Dazu kommt noch der meist unschlagbare Preis, der aufgrund der nicht vorhandenen Miet- und Personalkosten zustande kommt.
Zugegeben, auf eine Sache muss man beim Pizzaofen online kaufen verzichten – auf die persönliche Beratung. Doch mal ehrlich, die meisten Verkäufer sind hier bei ihrer Beratung auch nicht gerade neutral, schließlich sägt man nicht an dem Ast, auf dem man sitzt! Wer dennoch der Meinung ist, darauf nicht verzichten zu können, kann dies ja dennoch tun. Schließlich setzt ein persönliches Beratungsgespräch in einem Fachgeschäft keine Kaufpflicht voraus.
Das Internet dagegen bietet unzählige neutrale Test-Portale, wodurch sich ganz leicht die verschiedenen Produkte vergleichen lassen. Zudem hat man hier den großen und einzigartigen Vorteil von den bereits oben angesprochenen Kundenrezensionen, die schon den einen oder anderen vor diversen Fehlkäufen bewahrten.