Pizzaaufsatz für den Grill

Ein Pizzaaufsatz für den Grill ist die Lösung, um auch ohne teuren Steinbackofen oder Holz Pizzaofen im Garten, eine köstliche Pizza – fast wie vom Italiener – zuzubereiten.

Pizzaaufsatz für den Grill

Die perfekte Pizza vom Grill!?

Pizza backen auf einem gewöhnlichen Grill geht nicht? Geht doch! Möglich macht das ein spezieller Pizzaaufsatz für den Grill. Damit verwandelt man im nu seinen herkömmlichen Grill in einen perfekten Pizzaofen.


[Werbung]

Moesta-BBQ Smokin‘ PizzaRing – Komplettpaket für Pizza! Backe die perfekte Pizza in deinem Kugelgrill! Erweiterbar: Rotisserie, Churrasco Set, Pan

 

 

Moesta-BBQ Smokin‘ PizzaRing für Kugelgrill (für 57cm Kugelgrills) Erweiterbar mit Rotisserie, Churrasco und Pan!

 

 

BBQ-TORO Edelstahl Pizza Element Ø 57 cm Kugelgrill, Pizzaeinsatz inkl. Schaufel, Pizzastein und Thermometer

 

 

 

Grillrost.com – Gasgrill Pizzaaufsatz – für perfekte Pizzas direkt vom Gasgrill

 

 

BBQ-Toro Pizzaaufsatz für Gasgrill | Edelstahl | 56 x 39 cm | Pizzacover mit Thermometer | Pizzahaube (Pizzaaufsatz ohne Zubehör)

 

 

 

BBQ-Toro Pizzaaufsatz für Gasgrill | Edelstahl | 56 x 39 cm | Pizzacover mit Thermometer | Pizzahaube (Pizzaaufsatz ohne Zubehör)

 

 


Das generelle Problem bei Gartengrills

Prinzipiell lässt sich auf jedem geschlossenen Grill eine Pizza zubereiten. Das Problem dabei ist nur, eine konstante und gleichmäßig hohe Temperatur von mindestens 350 °C zu erreichen und das mit entsprechender Oberhitze. Schließlich soll die Pizza unten schön knusprig und kross sein und oben gar und saftig.
Und genau hier stößt ein herkömmlicher normaler Holzkohlegrill an seine Grenzen. Zum einen erreicht man mit Kohle nicht die perfekte Pizzaofen-Temperatur und zum anderen fällt beim ständigen Öffnen des Deckels – um nach der Pizza zu schauen – die Temperatur wieder ab, was ein gleichmäßiges Backen unmöglich macht.
Ein Gasgrill dagegen schafft es zwar nicht selten mit seiner offenen Flamme auf die nötige Temperatur zu kommen, doch auch hier stellt sich das Problem des Temperaturverlusts beim Öffnen des Deckels dar.

Somit sieht das Ergebnis meist so aus, dass der Teig der Pizza zwar schon fertig ist, aber der Belag eben leider noch nicht – unten hui oben pfui. Lässt man nun die Pizza weiterhin auf dem Grill erlebt man ein umgekehrtes Ergebnis – ein verbrannter Pizzaboden mit einem fertig gegarten Belag.

Die Lösung

Längst sind die Zeiten vorbei, wo man einen gewöhnlichen Grill ausschließlich zum Grillen benutzt. Zahlreiche Hersteller bieten ihren Kunden heute ein entsprechendes Grillzubehör an, wodurch ein normale Gartengrill zum richtigen Allrounder wird. Somit lassen im Handumdrehen nicht nur leckere Pizzen, sondern auch ein saftiger Spießbraten oder Hähnchen und vieles mehr zubereiten.

 

Einen Pizzaaufsatz für den Grill gibt es in verschiedenen Ausführungen

Egal ob für einen Holzkohle- Elektro- oder Gasgrill – heute gibt es nahezu für jedes Modell einen passenden Pizzaaufsatz.

Pizzaring für Kugelgrill

Beim sogenannten Pizzaring handelt es sich um einen Aufsatz speziell für den beliebten Kugelgrill. Mit ihm lassen sich spielend leicht knusprig leckere Pizzen zubereiten und das in kürzester Zeit.
Meist besteht so eine Pizzaring aus hochwertigem Edelstahl und ist mit wenigen Handgriffen zusammengebaut und am Kugelgrill befestigt. Nicht selten wird dieser Pizzaaufsatz in einem kompletten Set angeboten, wo neben dem Pizzaring auch Schaufel, Grillhandschuhe, Pizzastein und sogar ein Thermometer im Lieferumfang enthalten sind.
Durch den angebrachten Pizzaring lassen sich die Pizzen ganz leicht – durch eine seitliche, längliche Öffnung – auf den Grill schieben und auch wieder entnehmen, ohne dabei den Deckel öffnen zu müssen. Zudem wird so eine freie Sicht auf die Pizza gewährt, wodurch sich der optimale Garpunkt zeitlich anpassen lässt.
Je nach Modell lässt sich am Pizzaring auch ein Drehspieß oder ein zweiter Grillrost befestigen, wodurch man sich kulinarisch so richtig austoben kann.

Doch ein Pizzaaufsatz für den Kugelgrill löst noch nicht das Hitzeproblem. Schließlich kommt man mittels Holzkohle / Briketts allein nicht auf die notwendige Temperatur, die es für eine perfekte Steinofenpizza braucht. Für richtig hohe Temperaturen sorgt hier ein wenige Brennholz (ein bis zwei kleinere Scheiten), die man auf die glühende Kohle legt. Somit schafft es der Holzkohlegrill locker auf über 300°C.

Pizzaaufsatz für den Gasgrill

Auch ein Gasgrill hat generell beim Pizza backen mit der notwendigen Oberhitze zu kämpfen, da die meisten Modelle mit einem sehr hohen Deckel ausgestattet sind. Und genauso entweicht auch hier die komplette Wärme beim Öffnen des Deckels, wodurch hinterher wieder komplett neu aufgeheizt werden muss.
Abhilfe schafft hier ein entsprechender Pizzaaufsatz für den Gasgrill. Dieser besitzt meist die Bauweise einer nur wenige cm flachen Haube und lässt sich nicht selten in der Größe variabel anpassen, wodurch er auf die meisten Grills Platz findet. Durch seine flache Konstruktion wird der Garraum so gering gehalten, dass er die notwendige Oberhitze nicht nur schnell erreicht, sondern auch konstant halten kann und das sogar bei geöffnetem Deckel.

Natürlich lässt sich dieser Pizzaaufsatz auch auf einem Elektrogrill verwenden. Allerdings schaffen es nur sehr wenige Elektro-Modelle auf über 300°C, was das wirkliche Pizzaerlebnis etwas trüben wird.

 

Fazit
Es muss nicht immer ein teurer Holz Pizzaofen oder gar ein Steinbackofen sein, wenn es darum geht, eine köstliche Pizza im heimischen Garten oder auf der Terrasse zu zaubern. Hierfür reicht meist schon der eigene gewöhnliche Gartengrill aus, der im Zusammenspiel mit einem entsprechenden Pizzaaufsatz und Pizzastein zum echten Pizzaofen wird.