Teigausrollmaschine für Pizza, Pasta und Co.

Mit einer Teigausrollmaschine wird das lästige Ausrollen von Teig zum Kinderspiel.

TeigausrollmaschineJeder, der viel backt, weiß wie anstrengend und zugleich zeitraubend es sein kann, den Teig jedes mal mit der Hand bzw. einem Nudelholz gleichmäßig auszurollen. Dabei geht es heute wesentlich einfacher und vor allem schneller, mit einer sogenannten Teigausrollmaschine. Damit gelangt man im Handumdrehen zum perfekten Teig, ganz wie ein Profi.

 

Eine Auswahl der besten Teigausrollmaschinen:

Beeketal 'BTR-30' Profi Teigausrollmaschine mit einstellbarer Teigdicke (0,7-5,4 mm) für runde Teigrohlinge mit Ø 210 bis max. 340 mm Durchmesser, Teigausroller für z.B. Pizza oder Flammkuchen Teig
Wenzhi Ausrollmaschine Teigausrollmaschine Pizza Teigausroller Ausrollmaschinen wurden für die Verarbeitung von Teigen für Pizza Profi Teigausrollmaschine mit Einstellbarer Teigdicke
Bartscher Teigausrollmaschine FI/42N, 0,37 kW
Teigausrollmaschine Modell TERAMO 2
Italia Teigausrollmaschine Teigausroller Teigroller Modell 400 Gastlando
DKN Pizzateig-Rollmaschine mit Handkurbel, 48,8 cm, Nudelmaschine, Teigfolie mit Antihaft-Rollen mit Dickenkontrolle – Konstruktion aus massivem Stahl und Aluminium
Sfogliafacile XL Teigausrollmaschine - # 1 Italienische Bäcker Pasta-Teigrollmaschine schafft seidig glatten Teig, Fondant, Modellierung von Schokolade, Pastateig Gebäck 0-12mm dick
Angebot LACOR TEIGBLECH Maschine 260 MM
Sfogliafacile MINI Teigausrollmaschine - # 1 Italienische Bäcker Pasta-Teigrollmaschine schafft seidig glatten Teig, Fondant, Modellierung von Schokolade, Pastateig, flockiges oder kleines krokantes Gebäck 0-12mm dick
Angebot KitchenAid 5KSMPSA Pasta- Roller Edelstahl , nur für KitchenAid Küchenmaschinen
Nudelmaschine Pasta Maker Edelstahl Frische Manuell Pasta Walze Maschine Cutter mit Klemme für Spaghetti Nudeln Lasagne Bestes Pastamaschine Nudel Maschine Geschenk, Einfache Reinigung und Verwendung

 

Was ist eine Teigausrollmaschine?

Eine Teigausrollmaschine ist im Prinzip nichts anderes als eine Küchenmaschine, die – wie der Name bereits verrät – dich beim Ausrollen größerer Mengen an Teig effizient unterstützt.
Die Maschinen sind dabei mit diversen Walzen (1 bis 3) ausgestattet, die entweder manuell (mit Kurbel) oder elektrisch betrieben werden. Je nach Model lassen sich die Walzen entsprechend einstellen, sodass du am Ende immer eine gewünschte und gleichmäßige Teigstärke erhältst und das völlig ohne Risse und Bläschen.

Wie funktioniert eine Teigausrollmaschine?

Die Funktionsweise kann sich je nach Modell unterscheiden. Prinzipiell wird aber der zu verarbeitende Teig in die Maschine gelegt, worauf dieser durch die Walzen fährt. Bei den elektrischen Geräten erfolgt der Startvorgang entweder automatisch (mittels Sensor) oder wird durch ein Fußpedal ausgelöst. Die manuellen Geräte hingegen werden mittels Kurbel angetrieben.
Die Walzen lassen dabei in verschiedene Stärken einstellen, sodass sich der Teig immer dünner walzen lässt bis er schließlich die gewünschte Stärke aufweist.

Wer bracht eine Teigrollmaschine?

Während für entsprechende Gastro-Betriebe (Pizzerien, Bäcker, Konditorei ect.) solche Geräte unumgänglich sind, findet man sie heute aber immer häufiger auch in privaten Haushalten.
Gerade wenn du zu Hause gerne und viel backst z.B. Pizza, Flammkuchen, Pasta, Gebäck uvm. wirst du diese Maschinen lieben lernen. Noch nie war es so einfach und schnell ein perfektes Profi-Ergebnis zu erzielen.
Teigausrollmaschinen für den Privatgebrauch sind in den meisten Fällen relativ handliche kompakte Tischgeräte, sodass sie sich leicht verstauen lassen. In der Gastronomie findet man sie dagegen nicht selten auch als richtige Standgeräte vor.

Ausrollmaschinen aus verschiedenen Materialien

Teigausrollmaschinen gibt es aus unterschiedlichen Materialien wie: verchromtem Edelstahl, Aluminium oder Metall. Ersteres findet man hierbei am häufigsten vor, da Geräte aus Edelstahl nicht nur hochwertiger wirken sondern auch leicht zu pflegen sind. Die äußerst glatte Oberfläche bietet dem Teig nur wenig Haftung, sodass kaum Teigreste an dem Material kleben bleibt.

Teigausrollmaschine kaufen– worauf solltest du achten?

Vor dem Kauf einer Teigausrollmaschine solltest du dir Gedanken machen, für was du sie überwiegen verwenden möchtest. Denn je nach Aufgabengebiet können hier spezielle Walzen, Aufsätze und auch ggf. Messer zum Einsatz kommen. Wenn du hier auf Nummer sicher gehen möchtest, setzt du auf ein Gerät, das sich jederzeit mit entsprechendem Zubehör bestücken und somit auf- bzw. umrüsten lässt.
Stehen Pizzen bei dir regelmäßig auf der Speisekarte, musst du wissen wie groß du sie gerne backen möchtest. Soll z.B. die Pizza einen Durchmesser von 40 cm besitzen, muss die Pizzateigausrollmaschine (bzw. die Breite der Walzen) auch die entsprechende Größe aufweisen. Ebenso solltest du darauf achten ob sich die Teigmaschine auch auf deine gewünschte Teigstärke (Teigdicke) einstellen lässt.
Ob es nun ein manuelles oder eine elektrisch betriebenes Modell werden soll ist dir überlassen. In der Regel sollte jedoch für den privaten Haushalt ein kompaktes Gerät mit Handkurbel ausreichend sein. Hast du mehr vor, solltest du vielleicht lieber auf eine E-Version setzen. Nicht selten lassen sich manuelle Teigausrollmaschinen aber auch nachträglich noch mit einem Motor ausstatten.

Info: Nur sehr wenige Teigausrollmaschine mit manuellen Antrieb eignen sich wirklich für Pizzen.

Die wichtigsten Punkte im Überblick:

  • zu welchem Zweck möchtest du die Teigrollmaschine verwenden (Pizza, Nudel ect.)?
  • welche Ausrollbreite ist gewünscht?
  • wie hoch muss die Aufnahmekapazität sein (wie viel Teig geht in die Maschine)?
  • wie dünn lässt sich der Teig ausrollen (Einstellbarkeit)?
  • elektrisch oder handbetrieben?

 

Reinigung und Ersatzteile

Zu guter Letzt solltest du beim Kauf einer Teigausrollmaschine auch die Aspekte Reinigung und Wartung mit einbeziehen.
So wirst du es bestimmt nicht bereuen, wenn sich bei deiner Maschine einzelnen Elemente (wie Walzen, Abdeckungen, Aufnahmen ect.) zum Reinigen entfernen lassen. Somit kommst du nicht nur besser an schwierigen Stellen heran, auch lassen sich die abnehmbaren Teile so ganz einfach in die Spülmaschine legen.
Ebenso solltest du ein Auge auf eine mögliche Ersatzteilversorgung richten. Kaputt gehen kann immer was, erst recht wenn etwas häufig in Gebrauch ist. So wäre es wirklich schade, wenn deine Teigausrollmaschine nicht mehr funktionsfähig ist, nur weil eine Walze oder Aufsatz Schaden genommen hat.